Dringende Info zu einem Datenschutz-Vorfall

Dringende Info zu einem Datenschutz-Vorfall

Wir schreiben Ihnen, weil Sie eventuell in Vergangenheit Kunde unseres Unternehmens wurden. Aufgrund unserer in diesem Fall entstanden Vertragsbeziehungen haben wir von Ihnen Kundendaten gespeichert...

Jetzt weiterlesen...
Buchungstrainer
Jetzt herunterladen

Dringende Info zu einem Datenschutz-Vorfall

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir schreiben Ihnen, weil Sie eventuell in Vergangenheit Kunde unseres Unternehmens wurden. Aufgrund unserer in diesem Fall entstanden Vertragsbeziehungen haben wir von Ihnen Kundendaten gespeichert, die für die Erstellung von Benutzerkonten oder die unter Anderem für die Vertragsabwicklung notwendig war.

In unserer Kundendatenbank sind in der Regel Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen und in bestimmten Fällen Telefonnummern unserer Kunden hinterlegt - Daten, die für unsere Leistungserbringung notwendig sind. Kontodaten sind für unsere Bestellungen nicht standardmäßig vorgesehen. Das mit dem Nutzerkonto verbundene Kennwort speichern wir immer verschlüsselt, es ist uns zu keinem Zeitpunkt im Klartext bekannt.

Wir sind stets darauf bedacht, Datenschutz und Datensicherheit nicht als lästige Pflichten wahrzunehmen. Sie haben für uns aus tiefer Überzeugung einen hohen Stellenwert, um einen sicheren Standard zu erfüllen. Zuletzt haben wir umfangreiche Anpassungen im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung auf den Weg gebracht.

Umso schockierender war für uns eine Nachricht vom 06. Juli 2020, dass unsere IT-Systeme vermutlich durch einen Hacker-Angriff kompromittiert wurden. Es ist wahrscheinlich, dass den noch unbekannten Angreifern der Zugriff auf Teile unserer Kundendatenbank gelungen ist. Welche Daten dabei entwendet wurden und ob Ihre persönlichen Daten tatsächlich davon betroffen sind, kann aktuell noch nicht genau ermittelt werden. Sicherheitshalber wollen wir aber davon ausgehen und machen hiermit diese öffentliche Mitteilung.

Wir bitten Sie, Ihr Kennwort überall zu ändern und zusätzlich aufmerksam zu sein, ob bei evtl. Kontaktaufnahmen (per Post, E-Mail oder Telefon) tatsächlich ein plausibler Grund vorliegt. Wir möchten damit vorbeugen, dass Daten für betrügerische Zwecke verwendet werden - Vielen Dank.

Die Staatsanwaltschaft ist bereits einschalten und die zuständige Landesdatenschutzbehörde über den Vorfall informiert. Wir hoffen, dass wir gemeinsam mit den Behörden die Täter schnell ermitteln können. Wir haben außerdem bereits ein auf IT-Sicherheit spezialisiertes Unternehmen konsultiert, um uns und Ihre Daten in Zukunft noch besser vor vergleichbaren Angriffen zu schützen.


Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen unter den folgenden Kontaktdaten gerne zur Verfügung:

Herr Jean-Paul Gilbert (Leiter des Kundenservice) und Mitarbeitende


Mit freundlichen Grüßen
Norman Schlötel, Geschäftsführer